cFosSpeed ist der offizielle Internet Beschleuniger für ASUS, GIGABYTE, ASRock und MSI Gaming Produkte

cFos Personal Net Media-Server

cFos Personal Net hat einen eingebauten UPnP Media-Server. Sie können ihn aktivieren, indem Sie enable_media_server=1 in die [param] Section von GLOBAL.INI im Verzeichnis programdata\cfos\cfospnet eintragen.

Das Basisverzeichnis für Mediendateien (Audio, Video, Bilder) ist standardmäßig media im Verzeichnispub. Sie können dies mit dem Schlüssel media_dir=<directory> in der Section [param] von GLOBAL.INI ändern. Es sollte ein Unterverzeichnis von pub sein. cFos Personal Net nutzt zusätzlich den Namen des media-Verzeichnis zum Kodieren von Media-URLs, indem es ein .enc anhängt. Aus /media/... wird z.B. /media.enc/... Daher sollten Sie selbst kein /media.enc-Verzeichnis nutzen.
cFos Personal Net untersucht das Medien-Verzeichnis und seine Unterverzeichnisse auf seine HTTP-Authentifizierungseinstellungen und stellt nur Dateien und Verzeichnisse mit uneingeschränkter öffentlicher Zugänglichkeit mittels HTTP GET zur Verfügung. Wenn Sie den UPnP Media-Server aktivieren, öffnet cFos Personal Net automatisch UDP port 1900 und TCP port 2869 (dies sind die Standard-UPnP-Ports) in der Windows Firewall.

Nach einem Neustart untersucht cFos Personal Net alle Dateien im Medienverzeichnis und seinen Unterverzeichnissen auf die Typen audio/*, video/* und image/* und zeigt sie allen UPnP-Clients in Ihrem Netzwerk an. UPnP-Renderer (z.B. Fernsehgeräte oder Internetradios, usw.) können diese Dateien dann anfordern und abspielen. Sie können dies mit dem Windows Media Player einfach ausprobieren. Nach einem Neustart von cFos Personal Net sollte in der Medienbibliothek des Windows Media Players ein neuer Eintrag auftauchen.

cFos Personal Net Dokumentation