» cFos/Professional, Anrufmonitor

Der cFos-Anrufmonitor

Seit Version 3.51 kann cFos mit Hilfe einer Informationsdatei verschiedene Aktion in Abhängigkeit zu bestimmten Ereignissen ausführen. Dadurch ist es möglich, Ansagen oder Töne abzuspielen, Programme zu starten oder Dateien zu öffnen. cFos kann bekannte Nummern durch einen vorgegebenen Namen ersetzen, so daß Sie sofort erkennen können, wer Sie angerufen hat bzw. anruft. Jeder Rufnummer kann auch ein spezieller Klingelton zugewiesen werden, so daß Sie schon "am Klingeln hören", wer Sie anruft.

Mittels der Datei cFos.INI können Sie alle Rufnummern und Aktionen festlegen.

Zusätzlich bieten wir mit CFNOTIFY ein kleines kostenloses Begleitprogramm, welches unter www.cfos.de zur Verfügung steht. Dieses können Sie in Verbindung mit Ihrer cFos .INI verwenden, um bei bestimmten Anrufern Icons im der Taskbar anzuzeigen. Bsp:

mon=,7669826,,hexec, c:\ cFos \cfnotify.exe c:\ cFos \sample1.ico "Mama hat angerufen!"

Dies zeigt eine rotes Telefon in der Taskbar bei Anrufen von 7669826.

 

Erläuterungen zum Inhalt von cFos.INI

Sie können Telefonnummern / MSNs (im folgenden Nummern genannt) definieren, die durch Namen ersetzt werden (bei eingehenden Anrufen). Die Nummern werden von rechts nach links überprüft, so daß Sie keine Vorwahlnummern eintragen müssen.

Beispiel:
7669826=cFos

Wenn die Zeichenfolge mit einem * endet, wird die Nummer durch den Namen ersetzt, wenn die Zeichenfolge mit einem Teil der anrufenden Nummer übereinstimmt.

Beispiel:
800330*=Telekom, anrufende Nummer = 08003301111, es wird 'Telekom' angezeigt

Wenn die Zeichfolge mit einem '+' endet, werden Nummer und Vorwahl davor durch den Namen ersetzt, wenn die Zeichenfolge ein Teil der Nummer ist.

Beispiel:
800330+ = Telekom- und Nummer = 00498003301111 zeigt: 'Telekom-1111'

Sie können verschiedene Aktion für verschiedene Ergeignisse definieren.

MON= Aktivität im Anrufmonitor
RING= Eingehender Anruf auf einem cFos-Port
CON= CONNECT (Verbindung) auf einem der cFos COM ports
DIS= Verbindungsende auf einem der cFos COM Ports
LOGIN= Login Ereignis über einen der cFos COM ports
  (Login Test über den AT-Befehl AT#L)

Beispiel:
RING=COM3, 02,7669826, 4711, play, RING.WAV


Die Aktionen haben das folgende Format:

MON=<service>, <id>, <msn>, <cmd>, <param>
RING=<port>, <service>, <id>, <msn>, <cmd>, <param>
CON=<port>, <service>, <id>, <msn>, <cmd>, <param>
DIS=<port>, <service>, <id>, <msn>, <cmd>, <param>

<port> ist der cFos COM port

<service> ist die Dienstekennung des Anrufs in HEX, z.B. Sprache (1, 4, oder 10) oder Datenübertragung (2). Wird keine Dienstekennung festgelegt, reagiert cFos auf alle Arten von Anrufen.

<id> ist die anrufende Nummer oder ein Teil dieser Nummer

<msn> ist die Rufnummer, die angerufen wird, oder ein Teil dieser Nummer

<cmd>
ist die Aktion, die ausgeführt werden soll. Aktionen sind:

play spielt eine .WAV Datei ab, <param> ist der Dateiname

open öffnet eine Datei mit einem Programm in Abhängigkeit von ihrer Erweiterung (z.B. .TXT Dateien werden mit dem Windows-Editor geöffnet)

exec startet ein Programm in einem normalen Fenster

hexec startet ein Programm in einem versteckten Fenster

 

Die Felder <port>, <service>, <id> und/oder <msn> kann man leer lassen. In diesem Fall werden diese Felder zur Ausführung der Aktion nicht überprüft.

Normalerweise wird die Suche nach der auszuführenden Aktion abgebrochen, sobald der erste übereinstimmende Eintrag gefunden wurde. Wenn Sie ein '+' am Ende des Befehls setzen wird die Aktion ausgeführt und die Suche nach übereinstimmenden Bedingungen fortgesetzt. So können mehrere Aktionen pro Anruf ausgeführt werden. Man kann mit exec und hexec auch batch files starten. VB-Scripts kann man mit open starten.

Beispiel:

mon=, cFos ,,play, ring.wav
spielt ring.wav bei allen Anrufen für die Rufnummer cFos ab (Nummer durch Namen ersetzt)

mon=,,, open, www_ cFos .url
lädt die cFos Webseite bei jedem eingehendem Anruf

mon=, cFos ,,play+, ring.wav
spielt ring.wav bei allen Anrufen für die Rufnummer cFos ab, die Suche nach weiteren übereinstimmenden Bedingungen wird danach fortgesetzt

 

Beispiel für cFos.INI

[monitor]

7669826=cFos
1234566=Mama
98765*=Firma

mon=, cFos ,,hexec+, c:\ cFos \cfnotify.exe c:\ cFos \sample2.ico " cFos hat angerufen!"
mon=, cFos ,,open, music.mp3
mon=,Mama,,hexec, c:\ cFos \cfnotify.exe c:\ cFos \sample1.ico "Mama hat angerufen!"
mon=,Firma,,play, dingdong.wav
ring=4, 2, 7775666,,exec, terminal.exe

Powered by cFos Personal Net Webserver
Practice random kindness and senseless acts of beauty